Die gesetzliche Grundlage

EU Verbot

Die gesetzlichen Grundlage bildet die so genannte EuP-Richtlinie (Eco Design for Energy using Products 2005/32/EG) und die darauf basierende EG-Verordnung Nr. 245/2009 der Kommission vom 18. März 2009, veröffentlich im Amtsblatt der Europischen Union vom 31.10.2009, Nr. L 285/10 

Die EuP-Richtlinien und die darauf folgende Verordnung legen Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung von energiebetriebenen Produkten fest. Die nationale Umsetzung regelt das so genannte Energiebetriebene Produkte-Gesetz (EBPG) vom 27. Februar 2008 (BGBl. IS.258) bzw. das Nachfolgegesetz EVPB (Energieverbrauchsrelevante Produkte Gesetz) vom 25.11.2011. Verantwortlich für die nationale Umsetzung ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.